9 thoughts on “Vater-Sohn-Camp

  1. Claus hat unsere Gruppe während des einwöchigen Seminars in der Toskana absolut klasse bekocht. Das Essen war sehr abwechslungsreich, geschmacklich toll und besonders als Vegetarier bekam ich eine ideenreiche und leckere Kost. Claus hatte immer ein offenes Ohr für Wünsche und kleine Extras der Teilnehmer. Es machte viel Spaß, seine Leidenschaft im Kochen, seine liebevolle und ruhige Art zu spüren. Somit kann ich für Claus nur eine ganz klare Empfehlung aussprechen, denn ein sehr gutes Essen ist bei Seminaren ein wichtiger Anteil.

  2. Lieber Claus,

    zum Vater-Sohn-Camp bin ich gekommen mit der Vorstellung von bescheidenem italienischem Frühstück, wenig Mittagessen (Früchte, Butterbrote) und fleischreichen Grillabenden. (Ich bin Viel-Fleisch-Esser und ernähre mich, wenn ich ehrlich bin, leider zu ungesund). Als ich dann hörte, wir hätten eine vegetarische Woche, dachte ich mir: „O je, dass kann ja was werden.“ Als ich dann das Strahlen in deinen Augen sah und das Lächeln, das Deinen Mund umspielte, wenn Du bei der Arbeit warst, bekam ich ein wenig Hoffnung, es würde schon nicht ganz so schlimm werden. Bekommen habe ich dann 7******* Frühstücksbuffet in traumhafter Naturkulisse, üppiges, schmackhaftes, leckeres Mittag- und Abendessen, oft garniert mit kreativen Nachtischen, neuartigen Speisen, die ich nie zuvor aß und abwechslungsreiche, herzhafte bis feinfühlig gewürzte Mahlzeiten, die jedesmal prall gefüllt waren mit der Freude, die Du an Deiner Arbeit zu haben scheinst. Deshalb auch 7 statt nur 5 Sterne. Man schmeckt es einfach jedesmal. Vielen, vielen lieben Dank.

    An alle Teilnehmer, die dies lesen: Ich würde mir das Seminar gerne nach diesem Koch aussuchen, den das gute Essen sorgt für ein tolles Wohlbefinden.

    An alle, die diesen Koch buchen möchten: Tut es! Er wird Eure Teilnehmer empfänglicher machen und bei der kreativen und ressourcenschonenden Wiederverwertung der Reste sicherlich auch ein betriebswirtschaftlicher Vorteil sein.

    Danke Claus.
    Gernot

  3. Das Essen ist supadupariesig lecker. So muss ein Koch immer kochen. Man will gar nicht mehr aufhören zu essen, auch wenn man voll ist.

    Dafür danke ich Claus, dein Simon

  4. Liebe geht durch den Magen. Das trifft auf das köstliche Essen und die liebevolle Zubereitung von Claus zu.

    Danke für die sinnliche und liebevolle Erfahrung hier in der Toskana mit Claus.

  5. So macht Essen Spaß. Leckere Gerichte mit viel Liebe und Engagement gekocht.

    Sehr sympathisch und einfach in der Kommunikation. Geht gerne auf erfüllbare Wünsche ein.

  6. Hat alles superlecker geschmeckt, raffiniert gewürzt und ideenreich kombiniert. Die meist vegetarischen Gerichte kamen auch bei den Kindern toll an.

    Fazit: „schade, dass der Magen schon voll ist.“

  7. Selbst die Reste schmecken so gut, dass es schade ist, wenn nicht mehr mehr reingeht.

    Es hat immer gut geschmeckt und für alle war immer genug da.

Comments are closed.